Letters from Afghanistan · 08. Oktober 2020
China ist — insbesondere mit der Belt and Road Initiative (BRI) — daran ganz Asien zu verändern. Ganz Asien? Nein. Afghanistan im Herzen Asiens blieb bis anhin aussen vor. Angesichts eines möglichen amerikanischen Abzuges aus Afghanistan sowie hochrangiger Treffen zwischen chinesischen Beamten und afghanischen Akteuren, inklusive der Taliban, geben einige Kommentatoren und Analysten an, dass sich dies nun ändern könnte. Doch ist dem wirklich so oder ist dies nur Schall und Rauch?

Letters from Afghanistan · 08. Oktober 2020
China is — in particular with the Belt and Road Initiative (BRI) — reshaping all of Asia. All? Not quite. Afghanistan in the heart of Asia has so far been neglected. In view of a possible U.S. withdrawal from Afghanistan as well as meetings between high-ranking Chinese officials and Afghan actors, including the Taliban, some pundits indicate that this might change now. But is this really the case or is it just like the hot air in a Chinese lantern?

Letters from Afghanistan · 03. September 2020
Am 29. Februar 2020 unterzeichneten die Vereinigten Staaten von Amerika und die Taliban das «Agreement for Bringing Peace to Afghanistan». Dies wird Konsequenzen für die internationale Politik und die regionale Stabilität haben. Franz J. Marty berichtet aus erster Hand zu Stellungsnahmen von Afghanen zu einer möglichen Rückkehr der Taliban an die Macht und dem wahrscheinlichen amerikanischen Truppenabzug.

China · 24. August 2020
Der visionäre ‘Traum der Errichtung eines starken Militärs’ gilt als Schlüsselkomponente für den oft propagierten ‘chinesischen Traum’. Mit neuen, schlanken und dynamisierten Strukturen will die People’s Liberation Army (PLA) und die Führung Chinas sich befähigen, informationsgetriebene Kriege zu führen und zu gewinnen. Das neue SIGA-Organisationschart illustriert die aktuellen Entwicklungen und Strukturen der militärpolitischen Führung Chinas.

Cyber · 17. August 2020
Die technologische Entwicklung des Graphical User Interfaces spielte für die Demokratisierung des Computers eine zentrale Rolle. Dieser erlangte eine «sichtbare und spielzeugartige Gegenwärtigkeit», welche «die unheimliche Maschine in einen netten Begleiter» transformierte (Shah, 2017: 245). In wenigen Jahrzehnten avancierten diese Alltagstechnologien zur dominanten Schnittstelle, welche «die mystifizierte Welt der Datenverarbeitung mit der irrationalen Welt menschlicher Intention" verbindet.

Künstliche Intelligenz · 17. August 2020
Als Prognostik taugt die Science Fiction wenig, ihr Thema ist – ähnlich den meisten anderen Kunstformen – die Gegenwart. Obwohl grossen Wert auf wissenschaftliche Genauigkeit gelegt wird, hat die Antizipation der Zukunft oft wenig mit der Realität zu tun. Die Zukunft der Science Fiction ist immer das zugespitzte Jetzt. Computer- und Robotertechnik dienen vielmehr als Motiv-Lieferanten, um andere Fragen – Fragen über uns Menschen und die Welt, in der wir leben - zu thematisieren.

Künstliche Intelligenz · 03. August 2020
Der Begriff «Künstliche Intelligenz» ist heute mehr denn je unklar und wird auch willkürlich verwendet. Er ist ein Schlagwort geworden, genauso wie etwa Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Cybersicherheit. Dies führt mitunter zu vielen Missverständnissen und zum Anreiz, den Begriff einseitig zu Marketingzwecken oder für strategische Machtprojektionen zu verwenden. Staaten und Firmen buhlen um die technische Vorherrschaft.

China · 01. August 2020
Künstliche Intelligenz (KI) ist heute ein Sammelbegriff und dient als Auffangnetz für unterschiedlichste Technologien und Konzepte. Durch die begriffliche Unschärfe und die Popularisierung ist der Begriff KI ein höchst erfolgreiches Werkzeug von Marketing- und Brandingstrategen. Die Ubiquität des Terms KI kann nicht nur von der Wirtschaft und von Unternehmen als Klausel für technologisches Disruptionspotential und innovative Überlegenheit eingesetzt werden, sondern auch von staatlichen Akteuren.