Letters from the Balkans

Concerned but Hopeful
Letters from the Balkans · 23. März 2021
Kosova’s snap elections held in February resulted in a clear victory for Albin Kurti’s left-wing party. Thereby, the government is established without the votes of the Serbian List in order to halt Belgrade’s agenda in the country. The Serbian community should be involved in the government, but they should represent the needs of Kosovo Serbs and not serve as proxies for harmful Serbian state policies which only serve to prevent progress and hold the citizens of Kosova hostage.

Die Volkszählung in Nordmazedonien - (un)überbrückbare Konfliktlinien
Letters from the Balkans · 13. März 2021
In Nordmazedonien steht die erste Volkszählung seit 19(!) Jahren an. Da es keine offiziellen Zahlen zum Stand der Einwohner gibt, ist es nicht möglich, die Infrastruktur entsprechend zu planen und platzt Skopje im Zuge der Landflucht buchstäblich aus allen Nähten. Die Volkszählung ist auch aus ethnischen Gründen allerdings stark umstritten und handelt es sich um einen hochpolitischen Prozess, der riskiert, aus internen und externen Gründen die Stabilität Nordmazedonien negativ zu beeinflussen.

Letters from the Balkans
Letters from the Balkans · 03. März 2021
Der Westbalkan ist ein geopolitischer Brennpunkt Europas. Er bildet die Verbindungsachse zwischen Westeuropa und dem Nahen Osten und ist strategisch relevant, was sich in einer Renaissance der Machtpolitik, in Chinas Machtstreben und der Erweiterungspolitik der EU manifestiert. In einer Zusammenarbeit zwischen SIGA und Balkan+ analysieren Expert*Innen Ereignisse und Entwicklungen der Region und berichten exklusiv vor Ort in der neuen Rubrik «Letters from the Balkans».